Donnerstag, 25. Januar 2018

Nähen: Kissen


Wenn ich etwas richtig gern mache, dann ist das Kissen nähen. Den Stoff in die gewünschten Masse reissen, bügeln (immer wieder), Kanten säumen und die Seitennähte bekommen eine französische Naht. Und zack! Sind drei Kissen fertig! So schnell geht das!



Meine Zaubermaus hat zu ihrem Geburtstag eine Nähmaschine geschenkt bekommen. Papier-Umschläge haben wir schon mal gefühlte tausend Stück genäht und dabei die verschiedenen Stiche ausprobiert. Bevor es nun ans Kleider nähen geht (die todo-Liste von ihr ist sehr lang und anspruchsvoll für eine Zehnjährige), üben wir an - genau! - an Kissen. 

Fortsetzung folgt!

Kommentare:

entli hat gesagt…

so toll und ich dachte es gäbe einen Tee bei Dir:-)

viel Spass der Kleinen, naja Grossen :-)

und was ist eine französiche Naht?

liebe Grüsse und komme sehr gern gügseln bei Dir

Heidi M. hat gesagt…

Hoi Milena
Sehr fein und edel deinen Kissen. Da hast du ja ein Nachkomme im nähen, schön wenn Kinder noch Interesse zeigen.
Schönes Wochenende wünscht dir
Heidi

kirschkernzeit hat gesagt…

Oh, wie märchenhaft...! Da möchte ich auch gerne sitzen und lesen... Oder stricken ;-)