Samstag, 17. Oktober 2009

So viele Socken

... habe ich natürlich nicht alle jetzt und sofort geschafft. Ich habe schliesslich

auch nur zwei Hände und bin/habe keine Maschine

Das 6. Paar ist nun fertig.

Die Wolle ist made in France von STAHLsche Wolle, aus DE-Süssen

gestrickt in der Schweiz. Internationaler geht's wohl nicht.

Das Gemisch ist 53 % Baumwolle, 32 % Schurwolle und 15 % Polyamid für die Elastizität.

Das Muster ist ein ganz einfaches Lochmuster. Irgendwo gesehen und nie mehr vergessen.

Ach ja. So schlampig sehen Socken aus. Mit einem Sockenbrett von Tina (siehe Fotos oben)

macht doch die Socken-Fotografie viel mehr Spass.

Tina verlost übrigens so ein Sockenbrett inkl. feine Nadeln und Wolle auf ihrem Blog:

http://mosaikundstrick.blog.de/

Mein nächstes Ufo (Unfertiges Objekt) sind die lila Armstulpen.

Da Ulrike eine Schmalarmige ist, stricke ich die Stulpen mit einer Nadelnummer kleiner und arbeite ein Muster, das sich gut dehnen lässt.


Lila. Meine Fotokamera weiss nicht, was das ist. Und so schiesst sie halt ein Bild mit den Farben blau-violett-lila. Irgendetwas in der Art.


Bei Wikipedia (ich schaue oft darin, die wissen alles) habe ich violett-lila Farben

gefunden. Liebe Kamera, so sieht lila aus!

Die Armstulpen haben die Farbe von unten ganz links, in der Ecke.

D i e Trendfarbe dieses Herbstes.

Diese Sachen stricke ich übrigens für Ulrike, die mir für meine Tracht diese wunderschöne Brosche aus Silber gefertigt hat. Wunderschön!



http://teufelskruemel.blogspot.com/

1 Kommentar:

teufelskruemel hat gesagt…

hibbel, hibbel :)

LG, Ulrike