Montag, 9. November 2009

Julie-Tasche in braun-rosa




Gerade mal soviel Faden bleibt nach einer Julie-Tasche übrig.



Dabei habe ich bei den unsichtbaren Nähten auch schwarz und weiss verwendet, damit rosa und braun bei den sichtbaren Nähten auch ja reicht.





Der Stoff hat sich Amala ausgesucht und selber besorgt. Leider hat es so lange gedauert, bis ich die Tasche angefangen habe. Vielleicht aus Respekt und auch ein kleines bisschen Furcht. Da durfte nichts daneben gehen. Denn der Stoffladen von Amala ist nicht gleich um die Ecke, dass ich mir dort Ersatz hätte kaufen können.





Da sich Amala nicht so recht für die Länge der Bändel entscheiden konnte, habe ich verstellbare Bändel gemacht. Das Arbeiten der Bändel hat etwa gleich viel Zeit gekostet, wie das restliche Nähen der Tasche...



Aber nun ist sie fertig!


für's Nähen und zwei Paar lange Socken habe ich von Amala diese Gewürz-Schätze bekommen.

Darunter ist Curry, Bauweh-Tee, Punschwürzmischung, Suppenkräuter, Salatkräuter,...

Kommentare:

anouk hat gesagt…

Liebe Milena

Danke für deinen lieben Kommentar in meinem Blog!

Deine Tasche ist wunderschön geworden - die Farbkombi ist so richtig schön herbstlich!

Liebe Grüsse
Nicole

Mumintroll hat gesagt…

Die Tasche ist wunderschön geworden.