Donnerstag, 15. Mai 2014

Indianerkleid und Hund


Im Kindergarten wird bald das Thema "Indianer" durchgenommen. Zeit also,
wieder mal ein Kleid zu basteln. Dieses Mal für "Kleine Blume".

Die Vorlage war ein T-Shirt. Unten habe ich am Vorderteil und am Rückenteil
je einen Streifen Stoff angenäht und nachher in Fransen geschnitten.
Den Ausschnitt war mal ein Geschenkband. Einfach in den Spitz (rechter
Winkel) legen und annähen. Am unteren Rand habe ich Quadrate und
jeweils mittig ein Knopf angenäht und - sozusagen als Highlight - 
eine Applikation "kleine Blume" in der Mitte.


Die Blumen sind nicht auf meinem Mist gewachsen. Das hat 
mir nämlich meine Zaubermaus mit Papier gezeigt. Ich habe
es aus Stoff gefaltet, etwas Filz dazu und mit der Nähmaschine
auf himmelblauem Leinen aufgenäht. Erst dann habe ich 
das Bild auf das T-Shirt genäht.
 

Mein Mädchen spielt (leider) nicht mit Puppen. Aber sehr gerne
mit Hunden. Und drum hat das Indiandermädchen einen kleinen
Hund. Zwar einen mit kurzen Beinen. Weil aber niemand den kurz-
beinigen Hund will, bleibt er bei "Kleine Blume". 

Das Schnittmuster
ist von Titatoni. Hier ist der Link dazu.


Das Ganze geschah ganz heimlich. Nun muss ich die Sachen
noch verpacken und ebenso heimlich in den Kindergarten 
schmuggeln...

 

Kommentare:

Nicole B. hat gesagt…

Das wird eine schöne Überraschunf im KiGa werden.
Das Shirt ist richtig toll geworden, aber der kleine Hund ist supersüß.
Hab einen schönen Tag und sei ganz lieb gegrüßt
Nicole

Farbenformerin Angela hat gesagt…

Die Sachen hast Du großartig gemacht. Ich bin sicher, Deine Tochter wird sich riesig freuen.
Schöne Grüße. Angela