Mittwoch, 14. Mai 2014

Mittwoch häkeln: Granny-Decke


Das hat aber lange gedauert. Nach 1200 Gramm Wolle bin ich endlich mit meiner
Riesen-Granny-Decke fertig.

Hier habe ich schon mal die Wolle neu geordnet:  

Und hier habe ich von meiner Idee berichtet. Ist doch schon tatsächlich vor über einem 
Jahr her...

 Die Decke wiegt also 1,2 kg und ist gute 1.50 x 1.50 m gross. So richtig schön zum 
Einkuscheln.


Verwendet habe ich je 200 Gramm weiss, rosa, pink, weinrot, hellgrün und türkis
Immer etwas mehr als eine Runde und dann den Farbwechsel gleich miteingehäkelt.
So musste ich keine Fäden vernähen (ausser beim Startgranny).

Meine vorherige Decke hatte ich ja anders gemacht. Hier habe ich extra Wollknäuel
gewickelt und diese immer ganz verhäkelt. Drum wurden die Runden teils auch zwei-
reihig. Die obere Decke gefällt mir optisch besser. Die untere Decke war aber 
schneller fertig. Vielleicht, weil ich mich täuschen liess à la "nur noch dieses
Knäuelchen und dann gehe ich ins Bett" und so die einzelnen Knäuel viel schneller
verhäkelt waren als Runde für Runde aus einem Riesenknäuel.


Ich habe noch 4 Knäuel von dieser Wolle, nämlich weiss, rosa, rot, hellgrün und schwarz.

  

Also eigentlich mag ich nicht mehr häkeln. Noch eigentlicher häkle ich immer. 
(Die Häkelarbeit belagert meinen Sessel im Wohnzimmer. Drum muss ich häkeln!)
Ich verhäkle ja immer wieder die Restenwolle. Gerade verhäkle ich blaues Baumwollgarn, das
ich eigentlich im Ausverkauf für eine Jacke gekauft habe. Dann ist mir aber ein Zitat hängen
geblieben, wo "Frauen mit grosser Grössen nie Jacken stricken bzw. tragen, die mit dickeren
Nadeln als Nummer 3 gestrickt wurden". Stimmt und drum verhäkle ich das dicke Baumwoll-
garn in die Restendecke. Hauptsache, die Wolle ist irgendwo verarbeitet und liegt nicht mehr
sinnlos rum.

Noch viel lieber würde ich Rosape's  Hexagon-Decke beginnen. Aber zuerst muss ich 
meine alte Wolle verbrauchen. So. Und drum ist jetzt Schluss und ich kümmere mich um diese
(blaues, dickes Baumwollgarn) und andere Sachen (wie z.B. Wäsche aufhängen und versorgen).

Allen meinen lieben Leserinnen einen schönen Tag!

Kommentare:

Simone`s Kreativtreff hat gesagt…

Hallo liebe Milena,
wow sooo schöne Decken! Farblich gefällt mir die erste etwas besser,aber du hast ja gesagt, dass bei der pinken das Vernähen der Fäden entfällt und von daher gibts dafür nen Bonuspunkt ;-)
Ich habe mich bisher immer gescheut, solche großen Werke zu arbeiten-Wolle und Wollreste hätte ich genug.Aber da jetzt das Vernähen wegfällt,könnte ich es ja mal wagen ;-) Hast du eine Anleitung ? Liebe Grüße Simone

Simone`s Kreativtreff hat gesagt…

Hallo liebe Milena,
wow sooo schöne Decken! Farblich gefällt mir die erste etwas besser,aber du hast ja gesagt, dass bei der pinken das Vernähen der Fäden entfällt und von daher gibts dafür nen Bonuspunkt ;-)
Ich habe mich bisher immer gescheut, solche großen Werke zu arbeiten-Wolle und Wollreste hätte ich genug.Aber da jetzt das Vernähen wegfällt,könnte ich es ja mal wagen ;-) Hast du eine Anleitung ? Liebe Grüße Simone

entli hat gesagt…

Sali Milena,

die Granny Decke ist ja ein wahrer Traum.. ist ja grad auch richtiges Kuschelwetter ;-))

lieber Gruss
Silvia

Amala hat gesagt…

Wahnsinn,was für eine wunderschöne Decke! Da wünsche ich Dir viele gemütliche Kuschelstunden :)

Amala hat gesagt…

Wahnsinn,was für eine wunderschöne Decke! Da wünsche ich Dir viele gemütliche Kuschelstunden :)

Sandra hat gesagt…

jesses, so eine decke habe ich auch mal angefangen. und dann auch noch einfarbig. ich bin nicht weit gekommen, bevor ich die vor lauter langeweile wieder aufribbelte. respekt für dein durchhaltevermögen!
ha! die rosape hexagondecke habe ich vor zwei jahren gehäkelt und liege seitdem quasi täglich drunter (bis ca. 25 grad, da kenne ich nix :) ...). die macht wirklich spaß und ist auch abwechslungsreich genug. nur das fäden vernähen am ende..... muaaaaah...
also, ran an den speck!
liebe grüße,
sandra