Mittwoch, 6. April 2011

Von schönen Sachen


Das Gänschen habe ich bei Katharina ersteigert zu Gunsten Glückskette Japan.


Katharina war letztes Wochenende in Mühlau auf einem kleinen Markt. Ich wollte sie anlässlich unseres Frauentages (Selina und ich) dort besuchen. Leider hat Selina's Magen mir am Freitagabend einen gehörigen Strich durch die Rechnung gemacht. Unter solchen Umständen konnten wir unmöglich so eine (relativ) weite Reise machen und so blieben wir halt zu Hause.


Ich finde die Filzsachen so wunderschön und irgendwie anders, als man sie sonst überall sieht. Vorallem steckt noch echtes Handwerk dahinter. Wie gerne hätte ich in unserem Haus nur solche Spielsachen. Aber auch bei uns hat schon lange Lego, Playmobil und Plastikpuppen die Herzen erobert.


Auf Katharinas Blog hat sie erwähnt, dass die Leute nur geguckt und fast niemand etwas gekauft hätte. Jemand hat dann kommentiert, dass ihre Wohnung schon voll mit Deko sei und volles Verständnis dafür hat, wenn man nichts kauft.


Da bin ich anderer Meinung. Wenn ich einen Markt oder einen schönen Laden besuche und mir etwas gefällt, dann kaufe ich auch davon. Ich gehe nicht einfach, schnüffle herum, picke mir die Rosinen heraus um dann später zu Hause genau die Sachen nachzumachen.


Da gibt's Läden, das ist ein Café, ein Blumenladen, ein Kleiderladen und ein Dekoladen - alles in einem. Da kann man den Stuhl kaufen, auf dem man zuvor einen Kaffee getrunken hat. Das nenn ich "l'art de vivre". Wissen, wie man lebt oder Lebenskunst.



Ich vermisse das so sehr bei uns. Vielleicht schaue ich mir zuviele Living-Magazine an. Da wird von Kaffeekränzchen im Garten mit stricken und häkeln berichtet oder von kleinen Flohmärkten, wo selbergemachtes verkauft wird. Und eben von solchen Läden, wo das "Schöne" zelebriert wird. Wie schön wäre das doch auch bei uns!


Aber wir schauen nur und machen's dann im kleinen Kämmerchen zu Hause nach oder man freut sich, wenn man irgendeinen Kitsch zu einem Schnäppchen günstig kaufen konnte. Man kauft nie Blumen "nur" für sich. Nein. Man kauft nur Blumen, wenn man irgendwann mal eingeladen ist. Und dann soll es ja nicht zu teuer sein...



Ich habe mir diese kleine Orchidee vor ein paar Jahren gekauft. Leider hat sie nicht mehr geblüht - bis auf jetzt. Seit einigen Tagen ist sie von ihrem Dauerschlaf erwacht und ich freue mich so darauf.



Und dieses kleine Schmuckstück wird ganz bestimmt nicht verstauben, sondern besonders in der jetzigen Zeit eine kleine Ecke zieren oder aus einem Fenster gucken.


Und wer weiss, wann ich wieder mal aus meinem Reich herauskomme um genau solche Menschen an Märkten oder Läden zu besuchen, mich verzaubern zu lassen und das eine oder andere schöne Schmuckstück zu kaufen und mich daran zu freuen. An schönen Sachen.

Kommentare:

fünffach's hat gesagt…

Schöne und wahre Gedanken, die du dir da gemacht hast.

Und wie du Recht hast, mit der Aussage, immer nur für Andere einen Blumenstrauss zu kaufen!

LG Christine

Allerleirauh hat gesagt…

Liebe Milena
Ich danke dir für diese Post. Ich freue mich, das Gänschen in guten Händen zu sehen. Das du mich besuchen wolltes finde ich sehr nett!
Liebe Grüsse, Allerleirauh