Freitag, 29. Juni 2012

Es ist summer!


Jawohl! Es ist Sommer! Haben wir vor kurzem noch warmen Tee getrunken, Socken getragen und uns im Haus verkrochen - ab sofort ist Schluss damit. Denn...



... wir haben das Bett nach draussen gezügelt...

Ganz günstig konnte ich ein Eisenbett mit Rost und Matratze ersteigern. Dort war es ein Gästebett. Bei uns ist es ein Gartenbett. Gut, es fehlen noch einige Accessoires, aber Pirat und Maus durften heute nach dem anstrengenden Rasenmähen Probe liegen.



Summer ist auch auf dem Kissen, das sozusagen in letzter Minute (während die Kinder den Rasen mähten) entstanden ist. Eigentlich ist es ja ganz einfach. Während einem kalten Winterabend habe ich einige Bücher angeschleppt, mit meiner Schwester haben wir gegessen, getrunken und Handarbeitsbücher angeschaut und überall ein pinkiges Post-It (= gefällt mir) hineingeklebt. Ich musste also nur das Buch hervornehmen und anfangen. Aber das war eben der schwere Teil. Ich hatte immer so viel  anderes zu tun, dass ich erst heute Nachmittag mit dem Kissen begann.

Die Idee ist aus diesem Buch. 

 


Eigentlich hätte ich das spezielle Nähmaschinenfüsschen nehmen sollen, aber auf Experimente liess ich mich heute Nachmittag keinenfalls ein. Ich hatte sonst noch genug zu tun. 1. habe ich das Applizier-Vliesline nicht gefunden. Das wäre so einfach gewesen. Gleich auf die Vorlage, abpausen, ausschneiden, auf den Stoff bügeln, ausschneiden, auf das Leinen bügeln = hält, nähen. Aber durch das Fehlen des Wundervlieses erschwerte es mir die Arbeit und ich musste die Einzelteile nur mit Hilfe von Stecknadeln aufnähen. Glücklicherweise gelang es ganz gut.  2. nähte ich ganz normal, mit einem kleinen Stich. "Summer" ist ein bisschen wackelig. Mit der Nähmaschine Schreiben ist halt Übungssache und das (die Übung) habe ich überhaupt noch nicht.



Mit einer blauen Welle und "Bleib wie Du bist" (entweder der Sommer oder meine Schwester - je nachdem). Der Stempel ist von einer Serie von Rayher, der rechtzeitig heute eingetroffen. Jetzt weiss ich es: Deshalb konnte ich nicht früher mit dem Kissen anfangen! Ha!


Als Augen habe ich Perlmutt-Knöpfchen genommen.

Solche Näharbeiten machen fast ein bisschen süchtig. Bald habe ich 10 Tage lang viel Zeit und da möchte ich gerne noch mehr solche Sachen ausprobieren....

(Oh Gott! In diesen 10 Tagen habe ich so viel vor. Vielleicht sollte ich eine Liste machen, damit ich ja nichts vergesse...?)

Diese Rose ist aus Steckperlen. Während die Zaubermaus "Herzchen" steckt, habe ich mir diese kleinen Dinger auch geschnappt und eine Rose gesteckt.



Es ist aus dem Buch "Elines Haus" von Eline Pellinkhof. Ich habe die holländische Ausgabe, inzwischen erscheint das Buch auch auf Deutsch.



Darin ist die Rose gestickt oder als Wandtatoo riesengross aufgemalt. Und ich habe mir einfach die Vorlage geschnappt und mit kleinen Perlchen gesteckt und zum Schluss alles gebügelt (= zerschmelzt).



Könnte man im Fenster aufhängen oder (ganz praktisch) als Flaschenuntersetzer auf den Tisch legen. Bei mir hängt es am Geburtstagspäckchen.


(Meine kleine Tochter ist hin und weg und ich bin mir sicher, dass wir in den nächsten Tagen noch mehr solche Sachen stecken und bügeln.)


Kommentare:

Guilitta hat gesagt…

Hallo Milena,

Dein Kissen ist toll geworden! Nur was du gestemoelt hast habe ich nicht verstanden. Etwa den Spruch dazu? Aber kann man denn Buchstaben zusammenstecken?? Falls, dann wüßte ich gern die Quelle für den Stempel. Die Rose sieht auch Klasse aus!
Gruß Guilitta

margrit hat gesagt…

Die Kissen sind dir super gelungen, ich wünsch dir viel Freude beim Genießen des Sommers.
lg margrit

Stärneschyiin hat gesagt…

♥ schön sieht es im sommer aus bei dir... genau... ich hol mir meine Betten auch raus... grins...
toller Post♥
glg

Judy hat gesagt…

Ach, soo viele schöne Sachen. Das Kissen ist wirklich toll und das Gartenbett ist der Oberhammer!