Dienstag, 8. Oktober 2013

Schürze gegen Tomatensauceflecken


 Manchmal komme ich mir vor, wie eine alte Tante. Denn: ich trage zum Kochen meistens immer eine Schürze. Es gibt nichts ärgerliches, als wenn so ein Blubb von Tomatensauce mein sauberes T-Shirt gepunktet hat. Tomatensauce bringt man nämlich beim Waschen fast nicht mehr weg. Es gibt nun zwei Möglichkeiten. Entweder ich trage zum Kochen (und übrigens auch Essen) immer rot oder ich ziehe Schürzen an. Und weil die Schürzen immer in der Waschküche sind, habe ich bei Karin einen Kommentar hinterlassen. Denn sie hat gleich rollenweise Stoff zu Hause. Sie macht zur Zeit einen Patchworkkurs, bei dem nur die kleinsten Stoffstückchen verwendet werden. Schade deshalb um den Rollenstoff, der langsam so vor sich hinfault. Beim morgendlichen Gang zum Briefkasten habe ich dann ein Päckli vom Glarnerland entdeckt und mit Freuden den Stoff ausgepackt. Schnell die Masse aufgeschrieben, gezeichnet, zugeschnitten und genäht.

Das sind die wunderschönen Stoffe. Der rechte Stoff ist beschichtet. Kann man den bügeln? Geht die Beschichtung mit dem Waschen weg? Eigentlich sollte das meine Sonntags-Schürze werden. So wie es früher Sonntags-Gwand gab. Aber ich überlege noch. Vielleicht wäre das auch ein idealer Taschenstoff...

 

Vorgehen zum Nähen der Schürze:

eine halbe Breite Stoff (hier 65 cm), ca. 85 cm lang

Von der Länge drei mal 5 cm abschneiden.
Das ergibt zwei Bändel zum Binden und ein Bändel zum Umhängen.
Das restliche Stück Stoff (ca. 50 x 85 cm) säumen.
Ich habe zuerst die Längsseiten 0,5 cm umgebügelt, dann 1 cm umgebügelt und mit einem geraden Stich genäht. Bei den kurzen Seiten ebenso. So hat man eigentlich ein grosses Tuch.

Und nun ein Dreieck zwischen Taille und Hals abstecken und bügeln,
knappkantig nähen. Auf der anderen Seite genau so.

Die Bändel zum Binden annähen. Ebenso auf einer Seite des Halsbändels. Zum diese Länge individuell anzupassen habe ich auf der anderen Seite ein Knopfloch gearbeitet. Den Bändel einführen und einmal binden. Fertig!



Das war wohl mein letztes DIY zum kreativen September, zum dem Amala aufgerufen hat. Ich habe so viele angefangene Sachen, so viele Ideen, die wollen einfach mal fertig gemacht werden. Und ebenso habe ich Serienanfertigungen, die ich endlich fertig machen möchte (Mützen häkeln zum Beispiel).

http://www.netzwirkerin.de/
Und dann bin ich noch am Aufräumen. Im Sommer habe ich die Kiste immer wieder in den Garten gezügelt, ein paar Runden gehäkelt, die Kiste am Abend wieder versorgt. Und - wahrscheinlich hatte ich mal pressant - die Kiste hingestellt und bis heute nicht mehr angeschaut. Denn die Grannydecke ist immer noch nicht fertig. Ich habe schnell aufgeräumt, die Knäuel mit meiner Wickelmaschine zu schönen Knäuel gewickelt und dabei festgestellt, dass ich noch soooooviel zu häkeln habe. 

  

vorher - nachher
 

Kommentare:

kaffeekraenzchen_ mit _grinsekatze hat gesagt…

Hey Milena,
schau wegen dem Bügeln von dem Stoff mal bei dem Blog Pattydoo vorbei, da hat sie grade das Thema wie man mit beschichteten Stoffen näht. :-) Deine Schürze ist süß. >. < Ich trage auch immer eine beim backen. Viel Motivation für deine schöne Decke,
Alice

Judy hat gesagt…

Ach ja, ich bin immer nachlässig. Eine Schürze hängt direkt neben dem Herd und da hängt sie und hängt sie... Aber am häufigsten verderbe ich mir Sachen beim Putzen, wenn ich gelegentlich Chlorreiniger verwende. Schwups, ist die Farbe weg. Also quasi farblose Flecken :-(
Deine Schürze ist toll, bestimmt auch mit Flecken :-)
LG Judy

Moni hat gesagt…

Hoi Milena
Hab dich getaggt, wenn du Lust hast, mach auch mit... weitere Infos auf meinem Blog

gugus hat gesagt…

voll schüüüüüüüüüü!
&aso ich ha den weissen eifach gewaschen vierzig grad und ja der glanz geht weg und gletten kannst vorher wie nachher hetti da nichts gemerkt. und wozu die appretur ist weissi au nicht. vorhäng die nie gewaschen werden? die man gad wegwirft :-)

Dana hat gesagt…

hallo liebe milena,

jetzt endlich komm ich mal dazu, dir zu schreiben. also diese homestorys werden wohl einfach weitergereicht von den zeitschriften. ich wusste nix davon, so wär es wirklich toll, wenn du mir die mailen könntest. puenktchenglueck@gmx.de
bin schon gespannt, 10 seiten sind ja mörderviel!!!
danke dir, gell :)
alles liebe von
dana
(eilt aber nicht!)