Freitag, 10. Oktober 2014

Aus Resten: Kissen

... und das ist aus dem Post vom letzten Mal geworden... 
 
  

Hier habe ich immer ein weisser und ein farbiger Stoff zusammengenäht, bis
ich einen langen Bändel hatte. Eine Art von Lasagnequilt. Diese Art ist
spannend. Man kann das Muster nicht planen. Es entsteht einfach.
 

Es wäre schade gewesen, die langen Streifen zu zerschneiden. Entstanden
ist ein schlankes Streifenkissen, das 40 x 40 cm misst.


Diese Stoffstreifen nähte ich auf ein ca. 42 x 42 cm grosses Stoffstück.
Der Vorteil: zieht man das Kissen ab, hat man innen eine saubere
Stoffseite, was bei Patchwork sonst nicht der Fall ist...


Und das ist ein Mix aus "Nine-Patch" (oder sagt man dem
eher four oder sixteen-Patch?) und aussen Logcabin. Ein
Mix eben.


Und hier sind die vier Kissen. Das Innenkissen habe ich
jeweils mit 200 Gramm gewaschener Schafwolle gefüllt.

Frühling - Sommer - Herbst - Winter
oder...

1 Kommentar:

Karo Brauer hat gesagt…


Ich schau immer gerne bei dir rein .
Deine Arbeiten sind immer klasse .
Die Kissen sehen toll aus .
Das ist eine Idee .
Reste habe ich genug .
Das rot Weiße gefällt mir am besten .
Werde ich mir merken .
Einen schönes Wochenende noch .
Karo