Donnerstag, 30. Juli 2015

genäht für's Wanderpaket

Da das Wanderpaket bei mir Halt macht, habe ich einige Sachen genäht.

Zuerst habe ich eine grosse Tasche genäht. Ich mag diese Taschen sehr - 
sie begleiten mich immer auf Flohmärkte und man kann darin so herrlich
kleine Sachen aufbewahren. Sie sind sehr stark, also ideal auch für den 
Frühstücks-Einkauf. 

Den Stoff habe ich mal in Holland gekauft. Er
heisst "Fruitiere" von STOF Impressions de Nature, Coton Bio. 
Gefüttert ist die Tasche mit einem braunen Stoff, der gut zu den
Aussenfarben passt.
 
  

Aus Leinen und Spitzen habe ich ein kleines Täschchen genäht.
Eher ein kleines Portemonnaie, das man schnell in die Hosentasche
stecken kann. Es hat auch noch Ausweise darin Platz. Es ist ohne
Unterteilung. Einfach ein Notfall-Ding.
 

Aus sechs alten Deckeli ist eine nostalgische Wimpelkette entstanden.
Sie ist gut zwei Meter lang, mit 11 Wimpel.


und zum Schluss noch ein Glückspilz:


Ich habe davon noch mehr genäht, die bleiben aber vorerst mal im
Vorratsfach...



Kommentare:

gugus hat gesagt…

welles wanderpäggli???üsers wanderpäggli???sust willi gad derbii sii bi dem päggli!!!!!!!! <3

Milena Schlegel hat gesagt…

-- Liebe Karin
Nein, nicht üsers, da bin ich ja nicht mehr dabei.
Bei einem "shabby chic"-Wanderpäggli mit deutschen und österreichischen Damen bin ich noch dabei. Da geht's aber zackig vorwärts. Muss jeweils grad ein bisschen pressieren...

gugus hat gesagt…

het mich etz gad ä chlä gwunderet. &ich weiss gar nicht ob ich noch derbii sig :-)
wunderschüni sachen hast du gemacht. liäbi grüäss