Montag, 22. Juni 2009

Paisley geht aus - eine neue Tasche

Es war einmal ein Mädchen. Es sah irgendwo eine Tasche und träumte von da an nur noch von dieser Tasche. Verspielt, süss und viel Platz für allerhand Kostbarkeiten muss sie haben.

Dieser dünne Paisley stand bis vor ein paar Tagen noch in einem Stoffgeschäft. Nichts ahnend, dass bald eine Traum-Tasche daraus wurde.

Die Tasche hat in der Breite die Masse ca. 50 cm (unten) und ca. 30 cm (oben). Sie ist ca. 40 cm hoch.
Die Henkel sind ca. 63 cm lang. Mit Reissverschluss und zwei Innentäschchen.

Aus den Resten habe ich eine brieftaschen-ähnliche Geldbörse genäht. Einfach so. Ein Versuch.

Kommentare:

Christine - QuiltTine hat gesagt…

Da hast Du wieder ein Traumset genäht! So ein schöner Stoff schreit ja regelrecht nach einer auffälligen Verarbeitung- das ist Dir super gelungen :)

Viele Grüße aus dem Dauerregengebiet Berlin
Christine

Teerose hat gesagt…

Ja,die Tasche ist wirklich toll!
Ich hoffe nur,dass sie auch bald ankommt,sonst bricht meiner Tochter das Herz!
Blöde Schneckenpost!;-)
Liebe sehnsüchtige Grüße vom sehr heißen Niederrhein!
Martina und Teerosen-Töchterlein