Mittwoch, 7. April 2010

Bellis


Tausenschön, ach wie schön es wär,

würde ich bekomme her,

ein schönes Gedicht

wie das vom Vergissmeinnicht.

Dabei zierst auch Du meine Fensterbank

Deine Schönheit und deine Farben, der Natur sei Dank.



Ich gebe nicht auf und habe wieder eine Tasche genäht.

Länge: ca. 38 cm, Breite: ca. 27 cm, Tiefe ca. 12 cm

Auf jeder Aussenseite eine Tasche. Einmal gerade, einmal mit Gummizug gerafft.



Die Tasche ist mit rosa-punkt Baumwollstoff gefüttert.


Der Gummi ist in einem Tunnelzug aus einem passendem, geblümten Stoff

Wauwetti (Heike) hat mir für die Bellis-Tasche und ein Stricktäschchen etwas Feines zum Duschen und pflegen gekocht.

Kommentare:

Murkelmama´s Blog hat gesagt…

genial die tasche:-))
früüüühling kommt und die sonne scheint
glg steffi

sany hat gesagt…

Sehr, sehr schöne Tasche!!!

Hast Du dafür einfach ein Rechteck genommen? Und wie hast Du die Raffung oben gemacht? Mit einem Tunnel und eingezogenem Gummiband oder mit Kordel?

Danke und lieben Gruß
sany

Wollfrosch hat gesagt…

Oj! Die ist auch schön geworden. Grün und rosa ist immer wieder eine gute Kombination.

LG von Jule

sany hat gesagt…

ohja, wer liest ist klar im Vorteil!!!!!

Danke und lieben Gruß
sany

Milena Schlegel hat gesagt…

Liebe Sany

Bei Deinem zweiten Kommentar habe ich gemerkt, dass ich Dir gar nicht geantwortet habe. Entschuldige bitte. Für die Tasche habe ich ein grünes und ein rosapunkt Rechteck genommen und je oben gleich viel abgeschnitten und am anderen Stoff wieder angenäht. Die Raffung ist ein Gummiband, der Tunnel separat aufgenäht mit einem Blümchenstoff. Dafür habe ich einen Schrägstreifen geschnitten, gebügelt und aufgenäht. Das Aufnähen war noch schwierig, weil es ja auch innen einigermassen schön aussehen und mit einem gleichen Abstand genäht werden soll.
Einfacher ist es, den Schrägstreifen ganz am Anfang auf den Aussenstoff zu nähen. Dann rafft sich aber der Stoff auf der Innenseite nicht.
Was ist nun besser? Selber ausprobieren.
Lieber Gruss
Milena