Sonntag, 24. Juli 2016

Sonntags... von Flohmarktfunden, Gürteltaschen und Erdbeerkuchen

Sonntags...

Gerade regnet es wie aus Kübeln, nachdem es den ganzen Tag recht schönes, aber schwüles Wetter war. 



Eins. Heute habe ich meine Flohmarkthosen angezogen. Die mit dem Triangel-Loch. Da ich Hosen flicken gar nicht mag, sind das schon seit eine Weile meine Flohmarkt-Glücksbringerhosen.





Zwei. Dann bin ich alleine auf einen Flohmarkt gefahren. Nicht weit weg. Nach zwei Stunden war ich wieder zurück.

Drei. Ich suchte etwas in rosa. Ein Gewicht lief mir auch noch über den Weg. Und ein Leintuch zum Anknöpfen mit meinen Initialen. Für ein aussergewöhnliches Emaillebecken in weiss und hellblau habe ich mein letztes Geld zusammengekratzt.






Vier. Zuhause gabs zum Zvieri allerfeinsten Erdbeerkuchen. Der Boden aus Butterkekse und Butter. Die Creme aus Frischkäse, Rahm, Zucker, Zitrone. Und der Belag aus Saisonfrüchten. Erdbeeren schmecken besonders gut!

Fünf. Koffer für Drei gepackt inklusive Notfall-Proviant. Der kleine Prinz und ich bleiben daheim. Ferien zu zweit wird bestimmt auch schön.





Sechs. Fürs Handy habe ich noch schnell drei Gürteltäschchen genäht. Ein Grosses - war zu gross. Ein Kleines - war zu klein. Das hier passt. Verwendet habe ich eine alte Jeans und (wasserdichter) Rucksackstoff.
12 x 20 cm 

Sieben. Bald bringe ich die Drei zum Bahnhof und dann schalte ich ab und stricke mit der Waage am "Smooth Sailor". Ich muss nämlich so lange stricken, bis ich nur noch 20 Prozent des Garnes habe. 



Ich mag Koffer packen gar nicht. Entweder habe ich das Gefühl, dass ich etwas vergesse oder jemand stresst, weil man noch Geräte und Kabel für allerhand Geräte suchen mitnehmen muss. Und trotzdem habe ich heute allerhand erledigt und die Koffer in aller Ruhe gepackt (oder das Packen der Kinder überwacht). 

Mein Sonntags verlinke ich gerne bei Grinsestern, die zwar heute aussetzt, aber ich schau mir einfach die anderen an...

Und im Sonntagsblatt, das neuerdings immer Sonntags bei Raumseele erscheint.

Ich wünsche allen noch einen schönen Sonntagabend!

* * * 
Wer mag... Hier ist das Rezept von der (ungebackenen) 

Erdbeertorte:

Boden:

200 g Butterkekse zerbröseln (geht gut und schnell mit dem Mixer)
100 g Butter schmelzen
Mischen, eine Tortenform damit auskleiden, mit dem Löffelrücken schön andrücken.

(Damit man später die Torte auf eine Platte hiefen kann, lege ich den Boden und den Rand fein säuberlich mit Backpapier aus.

Creme:

400 g Frischkäse (zB Philadelphia)
1/2 Zitrone, Schale und Saft
1 EL Vanillezucker
90 g Zucker
… mischen

2,5 dl Schlagsahne, steif
2 Päckchen Sahnesteif zum Vollrahm geben
… Nun die Frischkäsemischung und den steifen Vollrahm vorsichtig mischen. Auf den Boden geben.

Man kann auch Beeren in die Creme geben, aber auf jeden Fall oben als Belag.

Ich verwende Beeren und Früchte, was grad Saison hat. Himbeeren, Erdbeeren, aber auch Pfirsich schmeckt.

Min. 2 h in den Kühlschrank. Die Creme wird fest, der Boden auch.

Am Besten gleich zwei machen, weil die erste wohl ratzfatz verputzt wird…



1 Kommentar:

Verena Von Pressentin-Panzer hat gesagt…

Die Torte, mmhhh, da läuft mir jetzt das Wasser im Mund zusammen. Schön, dass Du auf Flohmärkten noch was findest. Hier gibt es so schöne Märkte gar nicht. Viel Spaß zu zweit allein wünscht Dir Verena!