Sonntag, 13. Dezember 2009

Glasperlen drehen

Ich habe von Richard ein paar Tage Urlaub inkl. Christkindlmarkt geschenkt bekommen.

Immer mehr sind mir diese z.T. Kitschsachen an Christkindlmärkten zuwider und ich wünschte mir lieber einen kreativen Kurs.



Und so habe ich mich - schneller als gedacht - an einen Perlenkurs angemeldet. Nach 2 1/2 h Zugfahrt hin und am Abend wieder zurück, bin ich um eine perlige Erfahrung reicher.


Die schönste Perle habe ich meiner Schwester als Dankeschön für die Einladung zum Weihnachtsessen geschenkt. Die anderen (mehr oder weniger) Schönsten sieht man hier.

Fazit: Der Kurs war toll. Aber für's Perlendrehen bin ich wahrscheinlich eine Spur zu ungeduldig.

Ich habe bereits einige Perlen ertauscht und seit meinem Kurs ziehe ich den Hut vor allen Perlenmacherinnen und bewundere diese kleinen Kunstwerke noch mehr.

1 Kommentar:

Daniela hat gesagt…

Liebe Milena!
Oh toll, du machst jetzt auch Glasperlen? Ich kann mir gut vorstellen, dass das nicht so einfach ist, wie es aussieht und deine ersten Exemplare gefallen mir sehr gut.

Danke übrigens für dein liebes Kompliment! Der Weihnachtsmann ist nicht handgestickt (dazu habe ich zuwenig Geduld ;-), sondern ich habe ihn mir fertig gestickt bei Dawanda gekauft. Allerdings muss ich sagen, dass ich jetzt ersthaft überlege, ob ich mir nicht eine Stickmaschine kaufen soll. Die sind zwar furchtbar teuer, aber die Stickereien sind sooo toll.

Ich wünsche dir noch einen schönen Wochenstart!
LG, Daniela