Samstag, 18. Dezember 2010

Holländische Tomatensuppe

hatten wir bei unseren Besuchen in Holland immer wieder gegessen

Nun habe ich versucht, die Suppe nachzumachen, nachdem ich einen Tipp bekommen habe.

Also. Man braucht:

50 gr Butter

1 kleine Dose Tomatenpüree (ca. 100 gr)

3 EL Mehl

1 l Wasser

2 Boullionwürfel

etwas italienische Kräuter

ca. 1 dl Rahm zum Kochen

Hackfleischbällchen

hoppla, hatte ich auf dem ersten Bild vergessen: Hackfleischbällchen

Butter in der Pfanne schmelzen

Zwiebeln, klein gehackt, kurz andünsten (sollten nicht braun oder schwarz werden)

Tomatenpüree dazugeben, mit Schwingbesen gut umrühren

Mehl darüberstreuen, immer noch gut umrühren

mit ca. 1/2 l Wasser ablöschen

Bouillonwürfel dazugeben. Gut rühren, sonst klebt die Suppe am Pfannenboden

Ca. 15 Min. köcheln lassen, dabei nach und nach etwas Wasser dazugiessen

Würzen mit Kräuter, Pfeffer, ev. Salz

zum Schluss mit etwas Rahm verfeinern (ich nehme den zum Kochen)

Die Hackbällchen halbieren oder vierteln und in einer separaten Bratpfanne gut anbraten. Vor dem Servieren in die Suppe geben und noch etwas ziehen lassen.

Varianten: kleine Peperoniwürfeli, frische Tomaten, klein geschnittenen Lauch, Zucchettiwürfeli, Knoblauch, Brot-Croutons, etc. machen die Suppe immer wieder anders. Einfach ausprobieren!


Anrichten, etwas Brot oder Salzgebäck dazuservieren. En Guete!

Die Suppe ist durch die Beigabe von Mehl sehr sättigend. Sie ist schnell gekocht, alle Zutaten sind aus dem Vorrat und auch gut, wenn überraschend Gäste zu Besuch sind.

1 Kommentar:

die Hülkies hat gesagt…

Dat lijkt mij heel lekker te zijn. Eet smaakelijk.

Groetjes

Sabine