Donnerstag, 10. Januar 2013

Das Beste draus machen

Und dieses hier...

... das ist eine leidige Geschichte. Es gibt Pferdchen, die nisten sich auf dem PC ein (das ist jetzt wieder vertrieben). Oder Motten, die sich in Wollsachen einnisten. Damit das wenigstens nicht mehr passiert, habe ich kleine Lavendelsäckchen genäht. 


Aus zwei Stoffstückchen 6 x 8 cm und einem Satinbändeli, etwas Lavendelblüten und zwei Lavendelöltropfen, etwas Zeit zum Nähen, ein paar Stiche von Hand. Fertig.

  

Die gestrickten Stulpen lagern noch in der Tiefkühltruhe, bis sie mit so einem Säckchen verpackt und verschenkt werden. Ich hoffe, dass es so in Zukunft keine fiesen Löcher mehr darin gibt.

Habt Ihr einen Tipp? Vielleicht einen noch besseren, als ich hier aufgeführt habe?

Liebe Grüsse
Milena

Kommentare:

anupa hat gesagt…

Liebe Milena,

die sind wunderschön!

Herzliche Grüsse
Anupa Gabriele

lealu hat gesagt…

Ou bei mir hat ne Motte eine mega schöne Tasche aus Tweed (Schätzchen aus Schottland-Ferien) angefressen! :((( Ich näh mir direkt auch so Säckchen. Ist nicht Zedern- oder Arvenholz noch gut gegen Motten?
Liebi Grüessli! lealu