Samstag, 26. Januar 2013

So schön...


Meine kleine Schwester hat mich mit einem Neujahrs-Kalender überrascht. Als Höhepunkt war eine Überraschungsreise nach Solothurn. Im Lila haben wir schöne Dinge gefunden. u.A. die Serviette von Greengate. Es hätte noch so viel mehr in dem kleinen Lädeli zu kaufen gegeben...
(Das Schälchen hatte ich schon letzten Sommer gekauft.)



Ein weiterer Höhepunkt war "Stoffartig". Ein wahres Paradies für alle Stoffjunkies. Sie haben auch einen Online-Shop, wo man u.a. ganz günstige Reissverschlüsse ab Meter bestellen kann. Und die Schnittmuster von Farbenmix. Und viele Stretchstoffe. Und viele Baumwollstoffe. Hach!

Ich habe die beiden Tilda-Dosen entdeckt und etwas Baumwollstoff, aber in ganz dezenten Farben:

  

  

Das hier ist auch ein Stoff. Ich finde, so richtig typisch schweizerisch, kitschig schön.

Im Chuchilade gibt es unzählige Guetzli-Formen. Ich habe ein Bambi, Beagle, Apfel und ein Gingko-Förmli ausgelesen. Und eine Herz-Kuchen-Form. Wir haben ja eine Zaubermaus zu Hause, die sich zum Geburtstag einen Herzli-Kuchen gewünscht hatte. In Zukunft wird bei uns nur noch herzig gegessen.
Zu Hause ist mir dann erst bewusst geworden, dass ich an der Creativa bereits ein Stempel von einem Gingko gekauft habe. Das wiederum bringt mich auf eine Idee, die ich später gerne hier zeigen will.

  

Der Ausflug nach Solothurn war so schön und voller Überraschungen. Ganz lieben Dank!



Ich war ja schon lange nicht mehr im Brockenhaus, aber heute hatte ich gerade dreissig Minuten Zeit. Dreissig Minuten, die sich heute wirklich gelohnt haben. 

In der Abteilung "Fasnacht" habe ich die rote, alte Bettwäsche gefunden. Weil sie an einigen  Stellen ein paar kleine Löcher hat, waren sie ganz günstig angeschrieben. Ich finde sie einfach nur schön...

In der Kiste daneben war dieses Mieder. Unten noch mit Halter für die Strümpfe. 
(Meiner Puppe passt es, ich bin leider noch meilenweit davon entfernt.)
Ich glaube, es ist wirklich noch in Handarbeit genäht. Die Stoffe sind zum Teil aus fester Baumwolle, zum Teil aus Elastikeinsätzen. Sonst kann ich keine Poly-Stoffe feststellen, aus dem sie heute  hergestellt werden.


Mit diesem kleinen Passevite mit dem Spätzli-Einsatz will ich bald wieder einmal Spätzli oder Knöpfli machen.

  

Mitgekommen ist auch noch ein Spitzenkleid aus Leinen und ein kleines, hässlich braunes Regal mit Bauernmalerei und diese hier


Eine Werkzeugkiste

Innen noch tiptopp, sauber, stabil und mit viel Platz. Ideal für meine Stempelsachen. Die sind nämlich überall verteilt. Dort in einem Nähkästchen, hier in einem Kästli.

In Sachen Handarbeit verhäkle ich die Socken-Resten-Wolle in den Farben rot. Die Basis bildet 16 Grannys und nun werden diese umhäkelt und so die Decke immer grösser.


Die Farbenvielfalt in Sachen Sockenwolle enorm. Und die Geschmäcker so verschieden. Es hat übrigens Wolle darunter, aus denen ich vor zwanzig Jahren Socken gestrickt habe. Wahnsinng, nicht?


Das pinkige Granny ist der Rest der Spiralsocken von der Zaubermaus und gleich im Anschluss sieht man die angehäkelten Runden. Eigentlich würde mir das für die ganze Decke besser gefallen. Aber alles nochmals aufribbeln? Nein. Die Decke gibt schön warm und sie ist zum "Brauchen" da. Ich nehme jeden Tag mit geschlossenen Augen zwei-drei Knäuelchen aus dem Sack und verhäkle sie. So wird die Decke jeden Tag ein bisschen grösser, bis ich keine rote Wolle mehr habe. Und dann habe ich da auch noch blaue Sockenwolle und grüne und ...

Kommentare:

Dana Craft hat gesagt…

wow, der scherenschnitt-stoff ist wunderschön! (kennst du schererei.ch? dort gibts grossartige webbänder mit jolandas tollen scherenschnitten...)
die bettwäsche hätte ich auf jeden fall auch heimgenommen, wunderschön, und ein passevite mit chnöpflieinsatz? klingt ja grossartig!
im nachbardorf hat's einen grossen gingko baum - der leuchtet wunderschön im herbst! wenn du also mal echte blätter brauchst, bitte melden ☺
grüessli, dana

Elbflorentine hat gesagt…

Hallo liebe Milena,
ich mußte erst mal alles lesen, damit ich mitbekam, wovon du eigentlich erzählst (ich habe die schweizerischen Namen nicht gekannt...) Also zu deinem Ginkgo-Projekt könnte ich mir vorstellen, dass du z.b. Modelliermasse mit dem Ausstechförmchen ausstichst und dann die Blattadern mit dem Stempel eindrückst. Oder hast du eine andere feine Idee? Ich bin gespannt! LG Daniela

lealu hat gesagt…

Ja gell Solothurn ist geniaaaaal! :)
LG, lealu

Christina hat gesagt…

Wie schöön. Solothurn ist immer ein Reisli wert. Freue mich grad mega mit Dir. Herzlich, Christina

Judy hat gesagt…

Da gibt´s ja ne Menge zu sehen bei Dir. Die unbunten Stoffe könnte ich gut gebrauchen :-)

LG Judy