Donnerstag, 19. April 2012

Männertasche


Ich finde ja Frauen-Taschen viel schöner. Romantisch, edel, bunt, dezent, mit Spitzen, mit Seide - die Möglichkeiten sind unbegrenzt. Im Gegensatz zu einer Männertasche.

Diese hier ist aus der stinkigen Filzwolldecke. Vom Triumpfbogenstoff hatte ich auch noch und ich finde, gelb und grau passt hier wirklich schön dazu.


Es ist ein kleines Raumwunder geworden. Die Masse habe ich aus einem Versandkatalog (und zusätzlich meinen Mann um Rat gefragt). Nun ist die Tasche so gross, dass darin bequem ein dicker Ordner Platz hat und eine grosse Flasche. Innen hats zwei Fächer und zwischen dem Klett auch noch ein grosses und zwei kleine, z.B. für Schreibstifte.  Die Nähte von der Tasche habe ich nach aussen belassen. Ich finde das noch schön und denke, dass die Tasche dadurch besser steht.

Und? An dieser Tasche ist einiges an Handarbeit. Die Umrandung habe ich von Hand gesäumt. Das ist zwar sehr gemütlich und entspannend und sieht um einiges besser aus, als mit der Nähmaschine. Es dauert aber viel länger. Aber in Begleitung von unserem Kleinsten und dem Apfel-Zwieback-Joghurt-Brei ging auch das voran. Allerdings hatte ich gleich mehrere Aufgaben: Dem Sohn das Pusten (mit vollem Mund) abstellen, mit der Tasche der Pusterei ausweichen, Nadel und Faden ablegen, Löffel mit Brei von der Hand in den Mund und umgekehrt. Multitasking.

Kommentare:

Lehmi hat gesagt…

Oh, in der Tat: eine sehr schöne Männertasche!
Ordnergröße ist immer gut und die Farben passen wirklich prima zusammen.
Hat er sich denn auch gefreut über diese (Brei-freie) tolle Tasche?
:o)
LG Lehmi

Judy hat gesagt…

Die ist wirklich toll!
Weiß der Mann das zu schätzen? Da steckt ja ne Menge Arbeit drin.

stellaluma hat gesagt…

Hallöchen....!
Ich finde die Tasche nicht nur Herrentauglich, sondern Frau kann sie auch gut tragen.
Mir gefällt sie sehr gut ♥
LG Petra